Fahrzeugbrand

Zu einem „Fahrzeugbrand“ wurden die Feuerwehren Grafenwörth, Jettsdorf und Feuersbrunn am Abend des 22.12.2010 in den Grafenwörther Ortsteil „St. Johann“ gerufen. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Motorraum des PKW in Brand, durch den dabei entstandenen Kurzschluss wurde nicht nur das Fahrzeug gestartet und ca. 1m weiter nach vorne bewegt sondern auch die Hupe ausgelöst, was letztendlich die Bewohner des unmittelbar angrenzenden Hauses alarmierte.

Nur wenige Augenblicke später rückten bereits das Rüstlösch- und das Versorgungsfahrzeug zum Einsatzort aus, bereits auf der Anfahrt rüstete sich ein Trupp mit schwerem Atemschutz aus. Am Einsatzort eingetroffen konnten die Fahrzeughalter bereits durch Zuhilfenahme eines Pulverfeuerlöschers den Brand so weit eindämmen, dass seitens der Feuerwehr nur noch Nachlöscharbeiten mittels Bioversal-Feuerlöscher nötig waren und die Motorhaube aufgebrochen werden musste. Nach entfernen der zwar verschmorten, aber immer noch intakten Batterieanschlüsse wurde das Brandobjekt an die Polizei zur weiteren Brandursachenermittlung übergeben.


Manch einer wird sich nun die Frage stellen warum denn gleich „so viele“ Feuerwehrleute zu so einem Einsatz anrücken. Die Erklärung ist relativ einfach: Das Alarmstichwort „Fahrzeugbrand“ wird im Alarmierungssystem der Feuerwehren gleichgesetzt mit den Stichworten „Zimmerbrand“ oder „Wohnungsbrand“. Grund dafür ist die dahinter gespeicherte Ressourcenverteilung aufgrund des Feuerwehrgesetzes. D.h. der gleiche „Aufmarsch“ wie zum PKW-Brand würde auch bei einem LKW-Brand oder Küchenbrand kommen, wo die Kräfte dann auch dringend benötigt werden würden!

Der Einsatz der Feuerwehr bei Bränden ist absolut kostenlos und auch ist mit Sicherheit kein Feuerwehrmann böse, wenn man sicherheitshalber einmal zuviel ausgerückt ist und dann schnell wieder zu seiner Familie nach Hause zurückkehren kann!

Eingesetzt:
FF Grafenwörth: RLFA2000, VF, 16 Mitglieder, weitere in Bereitschaft
FF Jettsdorf: LF, KRF-B, 14 Mitglieder
FF Feuersbrunn: TLFA3000, TLF1000, KLF, 19 Mitglieder

Siehe auch:
http://www.ff-grafenwoerth.at
http://www.ff-jettsdorf.info
http://www.ff-feuersbrunn.at

Foto & Text: Manfred Ploiner FF Grafenwörth






Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang