Brandeinsatz in FeuersbrunnFrüh morgens am 21.09.2020 heulten rund um Feuersbrunn die Sirenen. Grund war die Alarmierung zu einem Wohnhausbrand mit eingeschlossener Person in der Kellergasse. 8 Feuerwehren machten sich kurz später auf den Weg zum Einsatzort.

Die ersteintreffenden Feuerwehrkräfte aus Feuersbrunn konnten dann schnell Entwarnung geben: Es handelte sich um den Brand eines Elektrogeräts und der näheren Umgebung im Keller, die vermutete Person konnte das Gebäude noch selbständig verlassen.
Mit Ausnahme der Feuerwehr #Grafenwörth konnten alle zusätzlich alarmierten Kräfte dann wieder einrücken. Die Mannschaft aus Grafenwörth, welche mit dem Rüstlösch-, dem Kommando- und dem Versorgungsfahrzeug mit der Atemschutzlogistik des Unterabschnitts angerückt war, stellte Personal für einen Atemschutztrupp und unterstützte den Innenangriff und die Aufräumarbeiten. Außerdem wurden die eingesetzten Kräfte mit frischen Atemluftflaschen und Atemschutzmasken versorgt.
Vom Roten Kreuz wurden mehrere Personen vorbeugend untersucht.
Nach rund einer Stunde konnten dann auch die Kräfte aus Grafenwörth wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und mit den Desinfektionsmaßnahmen der Ausrüstung beginnen.

Foto&Text: Ing. Manfred Ploiner, V; 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2002 - 2019

Zum Seitenanfang