Schwerer Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der S5 bei GrafenwörthAm 7. Jänner 2012 um 06:56 wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Sirene, Personenrufempfänger und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext "Autobusbrand beim Hofermarkt, in der Hornerstraße" alarmiert. Aus bisher unbekannter Ursache geriet ein kurz zuvor abgestellter Autobus auf dem Hoferparkplatz in Brand. Der Autobuschauffeur versuchte den Brand mit 4 Feuerlöschern selbst zu löschen, konnte den Brand aber nur eindämmen.
Beim Eintreffen der Feuerwehr Großweikersdorf stand der Autobus auf dem Parkplatz der Firma Hofer und es drang starker Rauch aus dem Armaturenbrett, Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine im Bus.
Mittels Hochdruckeinrichtung nahm ein Atemschutztrupp die Brandbekämpfung im Frontbereich des Busses vor. Mit dem Hochdrucklüfter wurde der Rauch der sich im ganzen Fahrzeug ausgebreitet hatte aus dem Bus gedrückt. Nachdem der Brand gelöscht war konnten die ersten Teile der Feuerwehr Großweikersdorf und die ebenfalls alarmierten Feuerwehren Ameisthal und Baumgarten am Wagram wieder abrücken. Bis zum Abtransport des Autobusses durch die die Betreiberfirma, blieb die Feuerwehr Großweikersdorf mit dem RLFA-2000 vor Ort.
Bedanken möchte sich die Feuerwehr Großweikersdorf noch bei Firma Burger für die Zurverfügungstellung von Feuerlöschern für den Erstangriff durch den Buschauffeur und die Versorgung mit Faschingskrapfen nach dem Einsatz.

Im Einsatz standen für ca. 1,45 Stunden:
- die Feuerwehr Großweikersdorf mit 28 Mitgliedern und 5 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Lösch-, Kran-, Rüst-, und Mannschaftstransportfahrzeug).
- die Feuerwehr Ameisthal mit 11 Mitgliedern und dem Kleinlöschfahrzeug.
- die Feuerwehr Baumgarten am Wagram mit 7 Mitgliedern und 2 Fahrzeugen
(Lösch- und Mannschaftstransportfahrzeug).
- die Polizei Großweikersdorf mit einem Fahrzeug.

Foto&Text: Rupert Binder, FF Großweikersdorf

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang