Partnerschaftswoche der Feuerwehrjugend Grafenwörth in BayernSchon 15 Jahre lang verbindet die Feuerwehrjugend Grafenwörth mit der Jugendfeuerwehr Grafenwöhr ein partnerschaftliches Verhältnis. Gegenseitige Besuche gehören daher zum fixen Jahresprogramm. Von 12.08. bis 18.08.2018 besuchten die Österreicher daher ihren bayrischen Freunde.

24-Stunden-Tag der Feuerwehrjugend GroßweikersdorfAuch heuer wurde für die Feuerwehrjugend wieder ein 24-Stunden-Tag veranstaltet. Die Jugendlichen hielten sich dabei 24 Stunden lang im Feuerwehrhaus auf und konnten verschiedensten Aktivitäten nachkommen. Doch nicht nur Spiele, Spaß und Filmschauen stand auf dem Programm. Gemeinsam mit der Feuerwehrjugendgruppe Neudegg musste die Feuerwehrjugend Großweikersdorf zwischendurch insgesamt 7 fiktive Einsätze bewältigen.

Bezirkslager der Feuerwehrjugend des Bezirkes TullnDas jährliche Bezirkslager der Feuerwehrjugendgruppen des Bezirkes Tulln fand heuer in der Zeit von 9. bis 11. Juni 2017 in Feuersbrunn am Sportplatz Wagram statt. Bereits zum dritten Mal wurde das Lager an dieser Stelle durch die Freiwillige Feuerwehr Feuersbrunn organisiert (zuvor in den Jahren 1997 und 2003). An diesem Lager nahmen rund 160 Teilnehmer (Jugendliche und Betreuer) von 12 Feuerwehren aus dem Bezirk teil.

FJ-Fertigkeitsabzeichen WasserdienstBei perfektem Herbstwetter traten am 17.09.2016 31 Jugendliche aus dem Bezirk Tulln zur Abnahme des Fertigkeitsabzeichen Wasserdienst in Altenwörth an. Neben theoretischen Kenntnissen über Zillen und nautische Begrifflichkeiten ist hier vor allem das praktische Fahren mit den Zillen gefragt.

Friedenslicht Feuerwehrjugend Großweikersdorf

Erstmalig in diesem Jahr verteilten die Mitglieder der Feuerwehrjugend Großweikersdorf gemeinsam mit den Lamas von DANImals das Friedenslicht aus Betlehem.

24-Stunden-Tag der Feuerwehrjugend GroßweikersdorfWie jedes Jahr zu Beginn des neuen Schuljahres, wurde am 13. und 14. September 2014 ein „24-Stunden-Tag“ für die Feuerwehrjugend veranstaltet. Dabei halten sich die Jugendlichen 24 Stunden lang im Feuerwehrhaus auf, und können beliebigen Aktivitäten nachkommen. Doch immer wieder mussten diese unterbrochen, und zu fiktiven Einsätzen ausgerückt werden – ähnlich einer Berufsfeuerwehr.

nach oben