Feuerwehrjugend besucht Rosenbauer Linz war das Ziel des heurigen Abschnittsfeuerwehrjugendausfluges, an dem die Gruppen aus Feuersbrunn, Grafenwörth, Grossweikersdorf, Kirchberg am Wagram, und natürlich auch aus Stettenhof teilnahmen. Mit dem Feuerwehrfahrzeugbauer und –ausstatter Rosenbauer und dem Stahlwerk der VÖEST-alpine stand die Besichtigung von zwei der größten und interessantesten Wirtschaftsbetriebe Oberösterreichs am Programm. Bei Rosenbauer konnten die 65 Jungkameraden und ihre Betreuer die verschiedenen Stufen des Aufbaus eines Feuerwehrfahrzeugs begutachten, sowie die unterschiedlichsten Ausführungen und technischen Finessen von Einsatzfahrzeugen für Feuerwehren in aller Welt vergleichen. Höhepunkt war eine Vorführung des „Panther“, eines riesigen Flughafenlöschfahrzeuges, von dem Rosenbauer 100 Stück pro Jahr produziert.

 

Am Nachmittag folgte eine ausgiebige Tour über das Gelände der VÖEST, bei das Entstehen von Stahl vom Erz zum fertig gestanzten Produkt im Mittelpunkt stand. Besonders beeindruckend war dabei live zu beobachten wie der Hochofen angestochen wird und der flüssige Stahl austritt. Besonders gelobt wurde von allen Führern und Betreuern die große Disziplin, die die Jungfeuerwehrmänner und –frauen an den Tag legten.

Fotos vom Ausflug Foto und Text: Stefan Nimmervoll



 

 


Bericht Manfred Ploiner FF Grafenwörth:
Zum ersten Mal seit "Erfindung" des Osterdiensttagsausflugs brachen heuer die Jugendgruppen aus dem Feuerwehrabschnitt Kirchberg/Wagram gemeinsam zu einem Ausflug auf. Bereits um 06:30 Uhr morgens ging die Reise mit dem von ASB Hubert Auböck organisierten Reisebus von Groß Weikersdorf aus los, von wo aus die Reise nach Oberösterreich führte, nachdem bei Zwischenstopps in Kirchberg/Wagram, Feuersbrunn, Stettenhof und Grafenwörth noch die anderen Jugendgruppe aufgesammelt wurden.
Am Vormittag wurde nach einer kurzen Pause an einer Autobahnraststelle der weltbekannte Feuerwehrfahrzeughersteller Rosenbauer International AG(www.rosenbauer.at) in Leonding nahe Linz besucht. Naturgemäß ging von den dort produzierten Einsatzfahrzeugen eine große Faszination für die Feuerwehrjugend aus - besonders die bulligen Flughafenlöschfahrzeuge hatten es den Jugendlichen angetan.
Das Mittagessen wurde dann beim Gasthaus Niederberger in Linz eingenommen. Für das - laut Gastwirt - vorbildliche Verhalten der Jugendlichen und Betreuer bekam die Ausflugsgruppe eine große Zuckerlbox geschenkt, wofür wir uns auf diesem Weg nochmals herzlich bedanken möchten!
Am Nachmittag stand eine Führung durch das Stahlwerk VOEST Alpine AG Linz (www.voestalpine.com) auf dem Programm. Nach einer kurzen Vorstellung der Produktpalette und Organisation der VOEST Alpine AG im Allgemeinen, wurde die Feuerwehrjugend auf eine moderierte Bustour durch das Werk mitgenommen. Dabei hatte man immer wieder die Gelegenheit die einzelnen Produktionsanlagen "live" zu erleben und konnte das Entstehen von Edelstahl vom Schmelzofen bis zur Versandrolle mitverfolgen.
Einen besonderen Dank möchten wir an dieser Stelle auch unserer Führern von der Fa. Rosenbauer und Fa. VOEST Alpine aussprechen.

 

 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang