Eine besonders interessante und umfangreiche Aufgabe hatte die Feuerwehr Jettsdorf für die Inspektionsübung des Unterabschnittes Grafenwörth vorbereitet: Mitten im Ortsgebiet von Jettsdorf waren ein Traktor mit Anhänger und zwei PKW zusammengestoßen, in den drei Fahrzeugen waren acht Verletzte Personen teilweise eingeschlosssen, zusätzlich noch war am Anhänger ein 1000 l Tank mit Diesel umgestürzt und leck geworden.
Und außerdem waren noch drei Personen im Schock Richtung Augebiet davongelaufen. Diese umfangreichen und anspruchsvollen Einsätze hatten die fünf Feuerwehren zu meistern, wobei seitens des Abschnittsfeuerwehrkommandos das Inspektionsteam von BR Schneider die Übung genau beobachtete.
Mit der guten Ausrüstung, die im Unterabschnitt vorhanden ist, konnten die gestellten Aufgaben pefekt gelöst werden: Mit hydraulischem Bergegerät mußten die Personen aus den Autowracks befreit werden, die Verletzten waren gemeinsam mit dem Roten Kreuz zu versorgen, der in den Mühlkamp geflossene Treibstoff war mit Ölsperren aufzufangen und der Rest aus dem Tank in Reservebehälter umzupumpen.
Und die vermißten Personen wurden von den Rettungshunden des Österr. Rettungsdienstes gesucht. So wie in einem realen Einsatz war natürlich auch die Polizei eingebunden, die Wasserrechtsbehörde (BH Tulln) wirkte telefonisch mit, Alarmierung und Leitung erfolgte über die Bezirksalarmzentrale bei der Feuerwehr Tulln, die Anforderung des Roten Kreuzes wurde über Notruf zur LEBIG durchgeführt.
In der abschließenden Übungsbesprechung wurden die Abläufe durch die Übungsüberwacher nochmals beurteilt, wobei aber besonders die gute Ausrüstung und die gelebte Zusammenarbeit der Feuerwehren im UA Grafenwörth hervorgehoben wurden. Auch die in unserem Abschnitt gepflegte Zusammenarbeit mit den anderen Blaulichtorganisationen wurde als vorbildlich betont.

Teilnehmer:
FF Jettsdorf 2 Fahrzeuge, 20 FW
FF Grafenwörth 3 Fhzge, 14 FW, 6 Figuranten
FF Feuersbrunn 2 Fhze, 14 FW
FF Seebarn 1 Fhzg, 4 FW
FF Wagram 1 Fhzg, 7 FW
AFKdo Kirchberg, BR Schneider und 6 Sachbearbeiter
Rotes Kreuz 1 Fhzg, 4 Sanitäter, 3 Figuranten
RK Bez. Kdt. Kratky
Polizei 1 Fhzg, 2 Beamte
Österr. Rettungsdienst mit Hundestaffel
BAZ Tulln, BH Tulln (tel)

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang