Der 4. Zug der 19. KHD Bereitschaft führte diesmal seine jährliche Einsatzübung in Hadersdorf, Bezirk Krems durch.
Die örtliche Feuerwehr hatte eine Katastrophen-Übung angesagt, um die Abläufe der Gemeindeeinsatzleitung zu testen. Im Rahmen dieser Übung wirkten dann noch der Unterabschnitt, der KHD Zug 3/10 und KHD Zug 4/19 mit. Die Übungsannahme (Kamphochwasser) war fast Realität geworden, war doch die Tage vorher, durch die extremen Niederschläge, in weiten Teilen unseres Bundeslandes Hochwasseralarm.
Die Aufgaben des 4. Zuges waren sehr interessant gestaltet : Im Nebengerinne des Kamp hatten die Feuerwehren Behelfs-Ölsperren zu errichten. Unter der Anleitung von Abschnittssachbearbeiter Schmidt wurden Ölsperren mit Leitern, Pfosten, schwimmenden Saugern und B-Schläuchen errichtet.
Die zweite Hälfte des Zuges errichtete in Hadersdorf über den Mühlkamp einen Zillensteg, eine Tätigkeit die besonders den Umgang mit Seilen und Knoten erforderte.
Neben dem Bereitschaftskommando BR Obermaisser und BI Rottensteiner waren noch LFR Thallauer und die AFKdten BR Mayer und BR Schneider als interessierte Übungsbeobachter mitgekommen.

..::MEHR FOTOS::..

Text: Friedrich Ploiner, HBI; Fotos: Jürgen Pistracher, V

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang