Eine interessante Ausgangslage hatte die Feuerwehr Winkl für die Inspektionsübung vorbereitet : Beim einem Schweinestall ( mit über 150 Tieren) war es zu einem Dachstuhlbrand gekommen, durch die starke Rauchentwicklung mußten die Schweine aus dem Stall gebracht werden. Während der Löscharbeiten stürzt dann noch eine Person in die 4 m tiefe Silogrube.
Die teilnehmenden Feuerwehren Winkl, Altenwörth, Kollersdorf, Neustift und Absdorf mit dem AL-kompressor wurden diesmal von der BAZ alarmiert (zwei Feuerwehren irrtümlich sogar mit Sirene !).

Nach Aufbau einer Brandbekämpfung mußten dann von den Atemschutztrupps Schweine aus ihrem Stall in ein Nachbargebäude getrieben werden - funktionierte aber problemlos. Besonderes Augenmerk legten die Übungsbeobachter vom Abschnittsfeuerwerhkommando auf die Organisation der Einsatzleitung und auf die Atemschutzüberwachung - beide Bereiche wurden aber von der Übungsorganisation gut gelöst.

Teilnehmer :
Winkl - KLF
Altenwörth - TLF 2000, KLF
Neustift - TLF 2000, KLF
Kollersdorf - KLF

AFKDO: Sachbearbeiter Ausbildung, Atemschutz, Nachrichtendienst, Fhzg- und Gerätekunde, zwei UA-Kdten

 

Text&Foto: ASB HBI Friedrich Ploiner

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2018

Zum Seitenanfang