Chargenfortbildung des AFKDO Kirchberg/WagramNicht das Coronavirus, sondern eine noch viel unvorstellbarere Bedrohung war das Thema der Fortbildung des Abschnittsfeuerwehrkommandos Kirchberg am Wagram am 27.2.2020 in Absdorf: Ein großflächiger, langwirkender Stromausfall, genannt "Blackout"

Bernd Buric vom Zivilschutzverband Niederösterreich berichtete in seinem Vortrag zunächst von den möglichen Ursachen eines Blackouts und der überraschend hohen Eintrittswahrscheinlichkeit dafür. Die weiteren Folgen sind kaum vorstellbar: Binnen Minuten funktionieren keine Telefone mehr, keine Verkehrssysteme, keine Kühlgeräte, in Supermärkten kann nichts mehr gekauft werden, an Tankstellen gibt's keinen Treibstoff mehr, usw.
Wie man sich als Gemeinde und Feuerwehr darauf vorbereiten kann und welche Notlagen vrstl. mit fortschreitender Dauer zu erwarten sind war dann das zweite große Thema das Vortrags.
Nach einer kurzen Pause stellte Friedrich Ploiner jun., Kommandant des Katastrophenhilfsdienstes (KHD) des Bezirks Tulln, den ca. 70 anwesenden Feuerwehrmitgliedern die Kapazitäten und Ausrüstung des KHD vor.
Abschnittsfeuerwehrkommandant Christian Burkhart bedankte sich abschließend bei den Vortragenden und betonte nochmals die Notwendigkeit als Feuerwehr über Blackout-Szenarien und die Mittel der Katastrophenhilfe nachzudenken.

Foto&Text: Ing. Manfred Ploiner, V; 

 

Abschnittsfeuerwehrkommando Kirchberg am Wagram  |  Kontakt
Copyright © AFKDO Kirchberg am Wagram 2002 - 2019

Zum Seitenanfang